Sie sind hier: Home / Netzwerk / Humor am Arbeitsplatz - Coronapandemie

Humor am Arbeitsplatz in Zeiten der Pandemie

Wir alle kennen den bekannten Spruch: "Lachen ist die beste Medizin". Aber gilt diese Denkweise auch für etwas so Ernstes wie eine globale Pandemie? Die meisten Psychologen würden sagen: Ja. Humor hilft den Menschen, in einer ohnmächtigen Situation das Gefühl der Macht zurückzuerlangen, und er hilft ihnen, sich mit anderen zu verbinden - zwei Dinge, die wir während dieser Pandemie verloren haben. Versuchen Sie eine Online-Spielparty in neuen Online Casino zu organisieren. Das Internet bietet eine Vielzahl digitaler Plattformen, auf denen Menschen Spiele kaufen und herunterladen können, um sie aus der Ferne zu spielen. Dann können sie Spielepartys mit bis zu acht Personen veranstalten und auch am Arbeitsplatz in der Pause etwas Vergnügen haben.

Die Wissenschaft legt nahe, dass lustige Memes, verrückte TikTok-Videos und bissigen Online-Zitate genau das sind, was wir brauchen, um die überwältigende Angst, Sorge und Trauer zu lindern, mit der viele von uns täglich zu kämpfen haben. Sogar die Einsamkeit ist so erdrückend geworden wie die Pandemie selbst, die die Menschen jeden Tag zu überwältigen droht. Es ist klar, dass wir etwas brauchen, um die Stressbelastung zu lindern. Und Humor könnte genau das sein, was der Arzt verordnet hat.

Das Problem ist, dass Witze in Videokonferenzen mit mehreren Teilnehmern nicht wirklich funktionieren. Sie brauchen eine Reaktion - etwas, das völlig fehlt, wenn alle stumm geschaltet sind, die Kameras ausgeschaltet und nur halb bei der Sache sind, weil sie ihre Arbeit mit der Kinderbetreuung jonglieren, sich die Nägel schneiden, in neuen Online Casinos spielen oder WhatsApp checken. Bei Witzen kommt es auch auf das Timing an: Wenn Sie die Stummschaltung aufheben müssen, um eine Pointe zu setzen, ist der Moment normalerweise schon vorbei. Und es gibt nichts Schlimmeres, als eine bereits misslungene Pointe wiederholen zu müssen.

Wie Menschen vom Lachen profitieren

Offensichtlich ist die Ernsthaftigkeit von COVID-19 keine Sache zum Lachen. Jeden Tag sterben Menschen, und das medizinische Personal wird über das Maß hinaus beansprucht, das jeder Mensch ertragen sollte. Aber wir alle müssen einen Weg finden, mit den Gefahren und Einschränkungen umzugehen, oder wir riskieren ernsthafte psychische Folgen.

Für manche mag die Antwort das Lachen sein. Tatsächlich aktiviert Lachen wichtige Wohlfühl-Hormone im Gehirn und reduziert gleichzeitig stressbedingte Hormone wie Cortisol. Lachen erhöht auch die Anzahl der Antikörper-produzierenden Zellen in unserem Körper. Und es verbessert unsere T-Zellen, die das Herzstück der adaptiven Immunität sind und dabei helfen, unsere Immunantwort zu steuern. All dies ist gleichbedeutend mit einem stärkeren Immunsystem.

Lachen ist die beste Medizin

Lachen befreit auch körperlich - es ist ein reinigendes Gefühl, das sich sowohl körperlich als auch emotional auf uns auswirkt. Die meisten Menschen fühlen sich nach dem Lachen richtig gut. Tatsächlich berichten viele Menschen, dass sie das Gefühl bekamen eine Last losgeworden zu sein. Und in einer Zeit, in der uns so vieles belastet, kann es sehr heilsam sein sich mit etwas Humor zu beschäftigen. Man kann dies auch mit einem Dopaminschub vergleichen, denn man beim Gewinnen in neuen Online Casinos erlebt.

Ist es angesichts des Potenzials von Humor, Spannungen abzubauen und angespannte Nerven zu beruhigen, nicht an der Zeit, einem Kollegen oder Ihrem Team einen witzigen Kommentar zu geben?

Lachen ist die beste Medizin am Arbeitsplatz
Bild: Fauxels - Pexels.com

Diese Momente der Freude und des Lachens dienen einem tieferen Zweck in dieser schwierigen und ungewissen Zeit. Humor hilft den Menschen, mit einer neuen und potenziell erschreckenden Situation umzugehen. Er ermöglicht es den Menschen auch, ihren eigenen Erfahrungen gemeinsam einen Sinn zu geben. Gemeinsames Lachen erfüllt eine wichtige Bindungsfunktion und bringt Menschen in einem schwierigen Kontext wie dieser aktuellen Krise zusammen.

Sich über die Situation lustig zu machen signalisiert uns selbst und anderen, dass sie nicht schlimm genug ist, um ganz ernst genommen zu werden und kann als Möglichkeit dienen, sich von den Geschehnissen zu distanzieren. Auf diese Weise hilft Humor den Menschen, eine schönere und weniger beängstigende Realität zu schaffen. Humor, insbesondere Ironie und Sarkasmus, fungiert auch als Ventil und ermöglicht es uns, Dampf abzulassen, was vielleicht wichtiger denn je ist, da wir alle in Isolation und Quarantäne eingesperrt sind.

Es ist der gemeinsame menschliche Kontakt, der uns durch die Endzeit der Pandemie bringen wird. Humor in seiner besten Form ist Resilienz: Er ist ein wichtiges Werkzeug zur Bewältigung einer widrigen Situation. Nutzen Sie Technologie, um Lächeln zu verbreiten. Mit der aktuellen Pandemie sind wir mehr denn je isoliert. Das kann sich natürlich auf unser psychisches Wohlbefinden und unser Gemeinschaftsgefühl auswirken. Versuchen Sie immer, mit und nicht über jemanden zu lachen.

 

 

Achtung Hinweis!
Onlinecasinos sind erst für Spieler/Spielerinnen erlaubt, die mindestens 18 Jahre alt sind. Glücksspiel kann in Spielsucht enden. Weitere Infos und Hilfe finden Sie unter BZgA.