Sie sind hier: Home / Netzwerk / Mit nachhaltigem Mindset Coaching zum Erfolg

Mit nachhaltigem Mindset Coaching zum Erfolg

Das eigene Mindset zu ändern bedeutet, das eigene Leben in die gewünschte Richtung zu lenken. Ein Unterfangen, das im Alleingang nicht ganz einfach ist. Deshalb lohnt sich die Zusammenarbeit mit einem Mindset Coach.

Was bedeutet "Mindset" überhaupt?

Wer sich mit dem eigenen Mindset beschäftigt, stößt als erstes auf bewusste und unbewusste Glaubenssätze. Diese machen das Mindset aus und lassen sich verändern, löschen oder umprogrammieren. Allerdings beinhaltet dieser Begriff deutlich mehr: das Handeln, Denken und Fühlen, das sich der Mensch im Laufe seines Lebens aneignet. Gesammelte Erfahrungen prägen hingegen dieses Bild, welches wir von der Welt haben.

Das macht das Mindset zu einer systemischen Interaktion, welches sich nach und nach entwickelt und ausbildet. Es beschreibt die Haltung, die wir uns selbst und unserer Umwelt entgegenbringen. Denn jede Erfahrung hat sowohl einen emotionalen als auch einen kognitiven Aspekt.

Reicht es aus, Glaubenssätze umzuprogrammieren?

Um den Filter der eigenen Wahrnehmung zu verändern, reicht es nicht aus, Glaubenssätze auszulöschen oder zu überschreiben. Sich selbst in die Rolle eines Beobachters zu versetzen, hilft dabei, den eigenen Filter zu erkennen. Dieser Vorgang stärkt die metakognitiven Fähigkeiten und erlaubt es, sich selbst besser kennenzulernen. Denn nur wer seine Gedanken, Gefühle und Handlungen kennt, ist in der Lage, sie zu beeinflussen.

Anschließend geht es darum, Ziele zu definieren, die einen emotionalen Stellenwert haben. Sobald ein Ziel unter die Haut geht, sollte es mit der notwendigen Motivation versorgt werden. Wichtig ist, dass vorwiegend positive Erfahrungen diese neuen Handlungen prägen. So lässt sich das bis dahin Ungewohnte nachhaltig in das eigene Leben integrieren. Allerdings erscheinen aufkommende Hindernisse oftmals unüberwindbar. An dieser Stelle ist es wichtig, die Ganzheit des Lebens als solche zu akzeptieren. Das bedeutet weder das Herz noch andere Emotionen über den Intellekt zu stellen oder umgekehrt.

Humortraing in der Gruppe 

Wie hängen Glaubenssätze mit einem Mindset Coach zusammen?

Oftmals reicht es aus, die Perspektive zu wechseln oder dem Klienten mit der richtigen Fragetechnik weiterzuhelfen. Auf diese Weise lassen sich Ziele definieren und erste Schritte vornehmen. Inspirationen nehmen die Klienten aus den Sitzungen mit und arbeiten zu Hause selbstständig mit diesen Impulsen weiter. Trotzdem ist oft unklar, was im Anschluss notwendig ist. Denn die Arbeiten, die anschließend erfolgen, sind für den langfristigen Erfolg entscheidend.

Das macht die Hilfe zur Selbsthilfe ebenso wichtig wie den einleitenden Prozess. Andernfalls folgt der inspirierenden Intervention eine rasche Abkühlung. Der daraus resultierende Misserfolg lässt sich fälschlicherweise als mangelnde Bereitschaft deuten. Allerdings ist das nur selten der Fall. Schließlich ist es schwierig, den Prozess aufrecht zu erhalten, wenn gar nicht klar ist, wie es im Nachhinein weitergeht. An dieser Stelle fehlt oft die notwendige Kommunikation.

Klienten, die sich um fachliche Hilfe bemühen, wünschen sich eine positive Entwicklung herbei. Für sie steht ein langfristiger Erfolg an erster Stelle. Das bedeutet allerdings nicht, dass sie wissen, worauf es nach den erfolgreichen Sitzungen ankommt. Wer die Hilfe von außen in Anspruch nimmt, wünscht sich jemanden, der ihn oder sie auf dem weiteren Weg begleitet.

Ein Mindset Coach steht deshalb für eine nachhaltig positive Entwicklung. Er oder sie bietet eine professionelle Begleitung durch die Veränderung. Das trägt dazu bei, dass die Inspiration weit über die Sitzungen hinaus erhalten bleibt. Durch die langfristige Zusammenarbeit und die regelmäßige Hilfe, wenn es einmal schwierig wird, erreicht der Klient letztlich das gewünschte Ziel: ein positives Mindset, das ihn dabei unterstützt, selbst gesteckte Ziele zu erreichen und das eigene Leben zu bereichern.